Mit Microservices den Handel digitalisieren

Der globale Handel erlebt einen gewaltigen Wachstumsschub und weltweit steigen die Anforderungen der Kunden.
Dirk Hoerig
Dirk Hoerig
commercetools GmbH Beitrag

Sie suchen nach inspirierenden Einkaufserlebnissen auf allen Kanälen und allen Geräten. Individualität und erstklassiger Service sind nur einige der Herausforderungen, denen Händler heute gegenüberstehen. Sie benötigen eine organisatorische und technische Struktur, die agil und flexibel genug ist, den neuen Anforderungen zu entsprechen und in einem zunehmend disruptiven Markt-umfeld zu bestehen.

 

Unternehmen wie Galeria Kaufhof, REWE und Zalando verfolgen bereits eine vielversprechende Strategie, um den ständig wechselnden Anforderungen gerecht zu werden. Anstatt beispielsweise ihre Handelsplattform als einzelnes, starres Konstrukt zu begreifen, unterteilen sie diese zunächst in kleinere thematische Einheiten, wie etwa Produktsuche, Produktanzeige oder Bestellprozess. Technisch werden sie dann in Form von sogenannten „Microservices“ abgebildet: Dabei handelt es sich um kleine, leistungsstarke Programme die über flexible Schnittstellen („APIs“) untereinander kommunizieren können. Verantwortlich für diese „Microservices“ sind autonome, vertikal organisierte Teams, die sie betreiben und weiterentwickeln.

 

Die Vorteile dieser Arbeitsteilung liegen auf der Hand: Da mehrere Teams parallel und unabhängig arbeiten, wird die Entwicklungszeit und die Produktivität gesteigert. Neue Funktionen können sehr viel schneller veröffentlicht werden, da immer nur einzelne Microservices angepasst werden müssen – und nicht starre und monolithische E-Commerce-Systeme.

 

Das Unternehmen commercetools aus München hat diese Entwicklung schon früh erkannt und unterstützt Händler mit einer flexiblen Cloud-Plattform, mit der sich Microservices realisieren lassen. Auf unserer Internetseite erläutert die REWE-Gruppe in Video-Interviews, wie sie ihr Unternehmen mithilfe von commercetools digitalisiert. Außerdem steht dort ein umfangreiches Whitepaper zum Thema Microservices zum Download zur Verfügung.

 

Dirk Hörig; Geschäftsführer commercetools

 

go.commercetools.com/microservices-info

Nächster Artikel
Technologie
Juni 2023
Zukunftssicher Heizen — mit einer Wärmepumpe
Beitrag

Bereit für die Wärmepumpe? So geht’s!

Vor wenigen Jahren galt sie noch als exotische Lösung für besonders ökologisch eingestellte Bauherren, heute ist die Wärmepumpe das am häufigsten eingebaute Heizungssystem in Neubauten in Deutschland. Aus gutem Grund!

Technologie
Juni 2023
Illustration: Till Lukat
Redaktion

Vorfahrt für die Wallbox

Vermieter und Besitzer einer Eigentumswohnung brauchen eine Erlaubnis, bevor sie eine Ladeinfrastruktur für E-Autos schaffen. Unnötig ausgebremst werden dürfen sie bei dem Vorhaben aber nicht.