Neues Portal für Fahrzeuglogistik und -überführungen

Digital, flexibel und innovativ – so lassen sich die neuen Trends rund um Fuhrparkservices beschreiben.
onlogist.
onlogist.
Onlogist GmbH Beitrag

Und die meisten dieser Ideen kommen von jungen, aufstrebenden Start-ups. Eines davon ist ONLOGIST.com, eine webbasierte Auftrags- und Kommunikationsplattform für die Organisation von Fahrzeuglogistik und -überführungen. Die Grundidee des Hamburger Unternehmens ist dabei nicht neu: Ähnlich wie auf anderen Auktionsplattformen wie Ebay oder Myhammer werden auch bei ONLOGIST.com Auftraggeber und Dienstleister zusammengebracht. Dabei ist die Form der Auftragsvergabe über eine Auktion, bei der die Dienstleister sich gegenseitig mit ihren Angeboten unterbieten, nicht die einzige Option. Aufträge können auch direkt nach dem Prinzip „first come, first serve“ oder aber an einen Wunschdienstleister vergeben werden. Briefing und Betreuung des oder der Fahrer übernimmt ONLOGIST.com.


Der eigentliche Mehrwert – neben der offensichtlichen Kostenersparnis – liegt in den zusätzlichen Daten, die den Auftraggebern über das Portal zur Verfügung gestellt werden. So haben Unternehmen nicht nur eine volle Kostentransparenz, sondern auch eine Übersicht über alle Fahrten, weitere statistische Auswertungen sowie eine digitale Rechnungslegung eines einzigen Dienstleisters ohne zusätzlichen administrativen Aufwand. Der große Pool an Dienstleistern bei ONLOGIST.com bietet außerdem volle Flexibilität für die Auftraggeber – je nach Bedarf. Neben Transportunternehmen und Speditionen gehören auch freie Fahrer (Single Driver) zum ONLOGIST-Pool, sodass die Bereitschaft der Fahrer sowie die damit verbundene nötige Flexibilität jederzeit gewährleistet werden kann. Wer also auf der Suche nach einer effizienten, transparenten und unkomplizierten Möglichkeit ist, Fahrzeuge zu überführen oder ein anderes logistische Problem lösen muss, findet bei ONLOGIST.com garantiert den richtigen Dienstleister für seinen Auftrag – Zeit- und Kostenersparnis inklusive.

 


www.onlogist.com

Nächster Artikel
Technologie
Juni 2021
Illustration: Daniel Balzer

Gedruckte Häuser

Der 3D-Druck von Häusern ist günstiger und umweltfreundlicher als der traditionelle Bau. Doch können die fabrizierten Häuser die ganze Stadt lebenswerter machen?
Technologie
Mai 2022
Illustration: Rosita Uricchio
Redaktion

Warm anziehen!

Der Druck, schnell aus russischem Gas auszusteigen, wird massiver. Allmählich erst wird klar, was eine Energiewende wirklich bedeutet.