Achten Sie auf Ihr LDL-Cholesterin

Ein Beitrag der Novartis Pharma GmbH

Bei einer Atherosklerose kommt es zu Ablagerungen in den Blutgefäßen, die den Blutfluss behindern können.
Bei einer Atherosklerose kommt es zu Ablagerungen in den Blutgefäßen, die den Blutfluss behindern können.
Novartis Pharma GmbH Beitrag

Das Blutfett Cholesterin übernimmt im Körper wichtige Funktionen, so wird es beispielsweise zur Aufnahme von Fetten und Vitaminen benötigt.1 Ist im Blut aber mehr Cholesterin vorhanden, als der Körper benötigt, lagert es sich in den Gefäßwänden ab. Die Blutgefäße verengen und eine Gefäßerkrankung, eine sogenannte Atherosklerose, entsteht. Zudem drohen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie ein Herzinfarkt, Schlaganfall oder eine periphere arterielle Verschlusskrankheit. 2, 3
 

Wenn sich Cholesterin einlagert: Das passiert in den Gefäßen

 

Der Beginn einer Atherosklerose ist eine Verletzung der Zellschicht, welche die Blutgefäße auskleidet. Mögliche Ursachen dafür können beispielsweise ein erhöhter Blutdruck oder Giftstoffe aus Tabakrauch sein.4 Das Problem: Die Verletzung begünstigt die Einlagerung von Blutfetten wie dem LDL-(Low-Density-Lipoprotein)-Cholesterin, einem Komplex aus Blutfett und Transporterprotein.5 In der Folge schlagen die Zellen der Blutgefäße Alarm und die Immunabwehr wird aktiviert. Zum Schutz bildet sich über den Ablagerungen ein Netz aus Bindegewebe – eine feste Schutzkappe.4 Mediziner*innen bezeichnen die Ablagerung als eine sogenannte Plaque.4

Abgelagertes LDL-Cholesterin kann Entzündungsreaktionen und damit auch Gefäßwandschäden verursachen.2 Dadurch wird LDL-Cholesterin zum Risikofaktor für Atherosklerose, weitere Risikofaktoren sind hoher Blutdruck, Diabetes und Rauchen. Wenn eine chronische Stoffwechselstörung wie die familiäre Hypercholesterinämie vorliegt, kann eine solche Gefäßverengung schon in jungen Jahren auftreten.2 Bei Betroffenen ist die LDL-Cholesterinkonzentration im Blut erblich bedingt stark erhöht.
 

Atherosklerose – Kennen Sie Ihr Risiko?

 

Auch wenn Sie sich gesund fühlen, ist es wichtig, dass Sie Ihr individuelles Risiko kennen. Lassen Sie daher regelmäßig Ihre Cholesterinwerte überprüfen. Sprechen Sie ihr behandelndes Praxisteam an, um Ihr Risiko zu bestimmen.

www.novartis.de

Sie möchten mehr über Cholesterin und Lipide erfahren? Hintergründe, Informationen zu Folgeerkrankungen und Tipps für den Alltag finden Sie unter www.lipide.info
 

[1] Dyslipidämie. https://www.msdmanuals.com/de-de/heim/hormon-und-stoffwechselerkrankung…, zuletzt abgerufen am 04.04.2023. [2] Herz in Gefahr? Ursachen, Prävention, Therapie – Ergebnisse der Herz-Kreislauf-Forschung. https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/files/Herz_in_Gefahr_barrieref…, zuletzt abgerufen am 04.04.2023. [3] Was ist Schlaganfall? https://www.kompetenznetz-schlaganfall.de/52.0.html, zuletzt abgerufen am 04.04.2023. [4] Atherosklerose. https://flexikon.doccheck.com/de/Atherosklerose, zuletzt abgerufen am 17.04.2023. [5] Entstehung der Arteriosklerose. https://doi.org/10.1007/s00292-019-00656-z, zuletzt abgerufen am 04.04.2023.

Nächster Artikel
Medizin
Dezember 2023
Illustration: Stephanie Hofmann
Beitrag

Die Zahlen sinken

Weltweit rauchen fast eine Milliarde Menschen. Wie die Situation in Deutschland aussieht, zeigt ein Überblick. Es gibt Grund für Optimismus.

Medizin
Oktober 2023
Illustrationen: Feline Pessey
Redaktion

Weniger arbeiten, besser leben

Risiken wie Übergewicht, Bluthochdruck, Rauchen und Diabetes sind weltweit für mehr als ein Drittel aller Todesfälle verantwortlich. Kardiovaskuläre Risiken wie Psyche und Darm werden noch erforscht.