Gutes Geld, das Früchte trägt

Nachhaltig anlegen und kleinbäuerliche Betriebe im Globalen Süden stärken

Mit seinen Mitarbeiter:innen hängt Ramón Monges Orangenschalen zum Trocknen auf.
Mit seinen Mitarbeiter:innen hängt Ramón Monges Orangenschalen zum Trocknen auf.
Oikocredit Beitrag

Ramón Monges steht inmitten seiner Obstbäume. Es duftet nach Zitronen, Pampelmusen, Limetten und Orangen, die er auf seinem Land in San Pedro del Ycuamandiyu in Paraguay anbaut. Heute steht für Monges und seine Mitarbeiter:innen das Schälen und Trocknen der Orangen auf dem Arbeitsplan. Seine Ernte verkauft der Bio-Landwirt an die Genossenschaft La Norteña. Diese verarbeitet die Fruchtschalen und Kräuter von 1.800 Erzeugerbetrieben weiter und bereitet sie für den Export vor. Bäuer:innen wie Monges bietet die Genossenschaft so einen besseren Marktzugang. La Norteña unterstützt ihre 6.300 Mitglieder auch mit Darlehen und technischer Hilfe. So erhöhen sich die Erträge für kleinbäuerliche Betriebe. 

La Norteña ist seit 2011 Partnerorganisation von Oikocredit und damit eins von 519 sozial orientierten Unternehmen im Globalen Süden, die Oikocredit als Impact Investorin unterstützt. Das Ziel: mit nachhaltigen Investments wirtschaftlich benachteiligten Menschen die Möglichkeit geben, ihre Lebenssituation zu verbessern. Zudem möchte Oikocredit die Umwelt schützen und gleichzeitig faire Renditen für ihre Anleger:innen erwirtschaften. Die vor 48 Jahren gegründete Genossenschaft ist damit Pionierin für sozial verantwortliche Geldanlagen. 

Mit dem Kapital ihrer Anleger:innen vergibt Oikocredit Kredite und Kapitalbeteiligungen an Partnerorganisationen, die die sozialen Ziele von Oikocredit teilen. Investitionsschwerpunkte sind das inklusive Finanzwesen, Landwirtschaft und erneuerbare Energien. 

Einheimische Fachkräfte in den Oikocredit-Länderbüros wählen die Partnerorganisationen sorgfältig aus und betreuen und beraten sie vor Ort. Mit einem Investitionsvolumen von 1.007,2 Millionen Euro konnten Oikocredit und ihre Partner im vergangenen Jahr 42,2 Millionen Menschen erreichen – davon 87 Prozent Frauen. Ermöglicht wird das durch Anleger:innen, die möchten, dass ihr Geld Früchte trägt. Schon ab 200 Euro ist ein Investment bei Oikocredit möglich – 
auch für Sie.

Ramón Monges baut auf seinem Land in San Pedro del Ycuamandiyu in Zentral-Paraguay Zitronen, Pampelmusen, Limetten und Orangen an.
Ramón Monges baut auf seinem Land in San Pedro del Ycuamandiyu in Zentral-Paraguay Zitronen, Pampelmusen, Limetten und Orangen an.

Impact Investing: Mit Oikocredit 
Kleinbäuer:innen stärken 
Investitionen in die Landwirtschaft sind eines der wirksamsten Mittel gegen Arbeitslosigkeit und Armut in ländlichen Regionen und zur Stärkung der Ernährungssicherheit in Afrika, Asien, Lateinamerika und der Karibik. Doch kleinbäuerliche Betriebe haben häufig keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen. Schätzungen zufolge beläuft sich ihr potenzieller Finanzbedarf auf über 150 Milliarden US-Dollar. Deshalb bietet Oikocredit ihren Partnerorganisationen in der Landwirtschaft Finanzierungen sowie Beratung und Schulungen an. Damit können sie kleinbäuerliche Betriebe wirksamer begleiten und ihnen den Zugang zu Finanzmitteln erleichtern.  

Durch technische Unterstützung und Pflanzgut helfen unsere Agrarpartner Bäuer:innen, die Produktivität zu erhöhen und den Anbau zu diversifizieren. Nicht zuletzt bieten sie – häufig zu besseren Konditionen als anderswo – Marktzugänge, wie beispielsweise zum Markt für Fairtrade- oder Bioprodukte. 
 

www.oikocredit.de/geldanlage

Nächster Artikel
Lifestyle
Dezember 2023
Illustration: Laura Neuhäuser
Redaktion

Kostbares Nass

Aus der Wissenschaft kommen beunruhigende Signale: Deutschland wird immer trockener.