Innovation von innen

September 2019 | Wirtschaftswoche | Unternehmertum

Innovation von innen

Beitrag der DB Systel GmbH

DB Systel GmbH / Unternehmensbeitrag

Wieso in die Ferne schweifen, denkt man sich bei der Deutschen Bahn und setzt auf der Suche nach digitalen, bahnnahen und skalierbaren Geschäftsmodellen, Produkten und Dienstleistungen auf die Kreativität der eigenen Mitarbeiter*innen. Im „Skydeck Accelerator“ kombinieren die Mitarbeiter der DB Systel, dem IT-Dienstleister der Deutschen Bahn, sowie zahlreiche DB-Kollegen aus unterschiedlichen Geschäftsfeldern ihre Expertisen.

 

Gepaart mit neuesten Ergebnissen aus Forschung und Wissenschaft sowie Start-up-Arbeitsweisen und Kreativmethoden werden neue Ideen gesponnen und Prototypen entwickelt. Vier Programmschritte wurden dafür konzipiert: Nach der Idee und der Überprüfung ihres Potenzials wird bei einem Pitch-Event die Reife geprüft. Erst dann geht es vom „Inkubator“ in den „Accelerator“, der mit einem großen Demo Day endet. Können die Teams bei diesem Event „Investoren“ aus dem Konzern begeistern, kann ein Projekt oder sogar ein eigenes Unternehmen entstehen.


Wie erfolgreich die Ideenschmiede Skydeck bisher war, zeigen Ventures wie „vsion.ai“. Auf Basis künstlicher Intelligenz (KI) werden Bilder oder Videos analysiert, daraus die wichtigen Informationen extrahiert und zur Instandhaltung bahnspezifischer Assets, etwa der Gleise, genutzt. Ein weiteres Venture ist SEMMI – kurz für Sozio-emphatische Mensch-Maschine-Interaktion. Mithilfe eines Roboterkopfes wurde so erstmals Kundenservice am Frankfurter Flughafen und dem Berliner Hauptbahnhof getestet. Alle diese neuen, innovativen Ideen sollen insgesamt Antworten auf die wichtige Frage geben: Wie lässt sich Mobilität in Zukunft bedarfsgerecht, technologiegestützt und umweltfreundlich gestalten?

Der Skydeck Accelerator feiert in diesem Jahr sein dreijähriges Jubiläum mit einem großen Geburtstagsevent zum nächsten Demo Day am 5.12. – der auch für Besucher geöffnet ist.


www.dbsystel.de