Förderung für Drohnen

April 2021 | stern | Mobilität der Zukunft

Meldungen

April 2021 | stern | Mobilität der Zukunft

Förderung für Drohnen

Drohnen transportieren schnell und effizient lebenswichtiges medizinisches Equipment und Laborproben. Sie unterstützen Rettungskräfte, Logistik, die Verkehrssteuerung, Energiewirtschaft und viele weitere Bereiche. Sie versorgen den ländlichen Raum und schwer erreichbare Gebiete. Damit Drohnen in den nächsten Jahren selbstverständlicher Teil innovativer Mobilitätslösungen werden, startet das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ein neues Förderprogramm. Ziel der Förderung ist, innovative Anwendungen und Konzepte für die unbemannte Luftfahrt in Deutschland voranzubringen. Gefördert werden etwa anwendungsnahe Lösungen für neue urbane Mobilität, die Anbindung und Versorgung des ländlichen Raumes, für Luftraumintegration und zur Unterstützung des gesellschaftlichen Dialogs. Projektideen können noch bis 30. April über die Webseite der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen eingereicht werden. www.bav.bund.de

 

April 2021 | stern | Mobilität der Zukunft

Klimafreundlichere Autos

Vor dem Autogipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Vertretern der Branche Ende März hat der Verband der Automobilindustrie (VDA) zugesichert, die Produktion in Deutschland in den nächsten Jahrzehnten umzustellen. „Wir wollen klimaneutrale Mobilität bis spätestens 2050 erreicht haben“, sagte VDA-Präsidentin Hildegard Müller dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Dazu investieren die Unternehmen in den nächsten Jahren rund 150 Milliarden Euro in E-Mobilität, neue Antriebe und die Digitalisierung von Fahrzeugen.“ Die Grünen wollen ab 2030 nur noch emissionsfreie Autos neu zulassen. Die Pläne der EU-Kommission zur Senkung des Spritverbrauchs waren ein Schwerpunkt des Autogipfels. Unter anderem will die EU-Kommission die Grenzwerte für den Kohlendioxid-Ausstoß der Neuwagenflotten verschärfen, um die aktualisierten Klimaziele zu erreichen. Im Jahr 2030 solle demnach die Emission von CO2 gegenüber 1990 um 55 Prozent sinken.

April 2021 | stern | Mobilität der Zukunft

Trendstudie Mobilität

Die Corona-Pandemie verändert Mobilität, insbesondere bei Jüngeren. Die Generation Z ist multimodal: Sie will alle Verkehrsmittel gleichermaßen nutzen und träumt vom eigenen Auto, vorausgesetzt es ist umweltfreundlich. Das belegt eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Kantar im Auftrag des Gipfeltreffens für nachhaltige Mobilität Movin‘On, unterstützt von Michelin. Befragt wurden Stadtbewohnerinnen und -bewohner im Alter von 18 bis 34 Jahren aus Europa und Nordamerika. Die Umfrage zeigt, dass junge Menschen ihre Mobilitätsgewohnheiten und ihren Lebensstil grundlegend hinterfragen. Sie wünschen sich unter anderem mehr Nachhaltigkeit und „hybride Mobilitätsformen“. 30 Prozent sehen Marken in der Pflicht, als Vorbild den Wandel voranzutreiben. Nachhaltigkeit sei also kein Selbstzweck, sondern businessrelevant, so Anish K. Taneja, CEO der Michelin Region Nordeuropa. „Ökonomie und Ökologie müssen im Einklang stehen, das erwarten auch unsere Kunden von uns.“