Innovation und Design für Millionen Büro-PC-Nutzer sorgen für Wachstum

März 2016 | Wirtschaftswoche | Technologien der Zukunft

Innovation und Design für Millionen Büro-PC-Nutzer sorgen für Wachstum

... und wie können Sie direkt daran partizipieren?

Modinice GmbH / Anzeige

Obwohl die Digitalisierung rasant fortschreitet, hat sich das Design des Büro-Computers in den letzten dreißig Jahren kaum geändert. In vielen Büros herrscht deshalb noch immer Kabelsalat durch herumstehende PCs. Doch das Auge arbeitet mit: ein aufgeräumter Schreibtisch und ein formschöner PC-Arbeitsplatz machen einfach Spaß, reduzieren die Ablenkung und erhöhen die Produktivität. 

 

Wer oder was ist MODINICE? 

 

Die MODINICE GmbH ist eine Münchner Ideenschmiede für IT Hardware, bestehend aus einem Team erfahrener Indus-triedesigner, Produktions-, Vertriebs- und Marketingexperten. MODINICE startete gerade mit dem Verkauf ihres ersten eigenentwickelten – praktisch unsichtbaren – Personal Computers „M1“.

 

Der MODINICE M1 kombiniert gelungenes Design mit den Praxisanforderungen von Millionen PC-Nutzern. Die Hardware verschwindet komplett im Standfuß des oder der Monitore. Der Anschluss erfolgt über lediglich ein Hybridkabel, das Stromversorgung und Netzwerkanschluss kombiniert. Das Netzteil und alle Verbindungkabel für Audio, Strom und Monitor verschwinden im Gehäuse. Damit gehört der „Kabelsalat“ auf oder unter dem Schreibtisch der Vergangenheit an. Dieses Konzept birgt eine Fülle von Vorteilen, da man in der Monitorwahl völlig frei ist. Denn genau hier unterscheiden sich die Windows Arbeitsplätze: ein Grafikarbeitsplatz hat völlig andere Anforderungen an die Anzahl, Qualität und Größe der Monitore als ein Arbeitsplatz in einem Callcenter. Zudem gibt es häufig den Fall, dass ein vorhandener Monitor weiterverwendet werden soll. Als besonderer Clou wurde eine kabellose Ladefläche für Smartphones in die zentrale Bodenplatte integriert, die dafür sorgt, dass es auf “seinem” Platz liegt und zugleich aufgeladen wird.

 

Der MODINICE M1 kommt durch attraktiven Preis, einfache Aufrüstbarkeit, Wartbarkeit sowie der Verwendung von Standard-Bauteilen gerade den Bedürfnissen von Unternehmen entgegen, da so die TCO (Total Cost of Ownership) gering gehalten wird. Daher auch die bewusste Entscheidung für Windows: Mehr als 90 Prozent aller PCs im Büroumfeld laufen auf Windows, da die meisten Unternehmensanwendungen darauf aufsetzen. Auch die Tatsache, dass auf vielen iMac Computern über Hilfsprogramme Windows installiert ist, spricht für eine Nachfrage nach optisch schicken Windows Geräten.

»Mein Ziel ist es, das Anlegergeld in wenigen Jahren zu vervielfachen.«

Werden Sie Teil der Erfolgsgeschichte – denn mithilfe der Crowd soll der MODINICE M1 national und international positioniert werden. Für Investoren wichtig: Deutschlands wichtigste Distributoren und PC Hersteller haben sich schon für den Vertrieb von MODINICE entschieden. Das Potential ist riesig: das Marktvolumen von Windows-PCs alleine in deutschen Büros liegt bei circa 3 Millionen Stück pro Jahr. Weltweit spricht man hier von circa 100 Millionen. Auf Companisto (www.companisto.com/modinice), der marktführenden Crowdinvesting-Plattform im deutschsprachigen Raum, haben Sie die Möglichkeit, unmittelbar am Umsatz- und Wertzuwachs von MODINICE zu partizipieren. Eine Unternehmensbeteiligung ist hier mit wenigen Klicks – ähnlich einem Webshopkauf – möglich. Das gesetzliche Maximum für Privat-personen liegt bei 10.000 Euro
(Kapitalgesellschaften maximal 1 Mio. Euro). Für Investitionen ab
25.000 Euro gibt es darüber hinaus gehende Beteiligungsformen.

 

Mike Finckh; CEO Modinice GmbH

 

 www.modinice.com