Bei schwierigen Schmerzen – 2. Meinung verpflichtend

Ein Beitrag von IMC

IMC Zweitmeinung bei Schmerzen: zeitnah online!
IMC Zweitmeinung bei Schmerzen: zeitnah online!
IMC Beitrag

Was bei Operationen Standard ist, muss auch für Schmerzen verpflichtend etabliert 
werden: die zeitnahe Einholung einer 2. Meinung – gerne auch online! 

Therapieschwierige/chronische Schmerzen gehören zu den Volkserkrankungen, deren Bedeutung – aufgrund ihrer komplexen biopsychosozialen Pathogenese und des hohen Bedarfs an persönlicher Zuwendung – in den vorwiegend auf monomodale Prozesse fokussierenden Gesundheitssystemen der westlichen Welt seit Jahren kontinuierlich zunimmt.

Spät – in vielen Fällen (viel) zu spät – werden die für eine gute Behandlung und Vorbeugung chronifizierender Verläufe notwendigen interdisziplinären Experten und Prozesse (wie z. B. die interdisziplinäre Schmerzkonferenz – ISK) in Anspruch genommen und verlieren Betroffene im Irrgarten des Ärztehoppings wertvolle Zeit. Berufsunfähigkeit, Frühberentung, Verluste sozialer Beziehungen, schmerzbedingte Einschränkungen der Teilhabe am alltäglichen Leben, der Verlust körperlicher und seelischer Lebensqualität sowie ein zunehmend beeinträchtigtes Wo hlbefinden gehören mittlerweile zum Standard für eine zunehmend größere Zahl Betroffener in Deutschland.

Während bestimmte Formen therapieschwieriger Schmerzen (wie z. B. Kreuz-/Rückenschmerzen oder Arthrosen) häufig den direkten persönlichen Kontakt zwischen Ärzten, Physio- und Psychotherapeuten und die nur dann mögliche körperliche Untersuchung voraussetzen (um den Verlauf erfolgreich beeinflussen zu können), kann bei vielen anderen Schmerzerkrankungen (wie z. B. Nervenschmerzen, Kopfschmerzen, Osteoporose, Fibromyalgie, CRPS, etc.) mitunter eine qualifizierte Online-Zwei tmeinung mit algesiologischen Experten ausreichen, um Betroffene wieder „auf Kurs“ zu bringen und die Weichen für eine nachhaltige Schmerz l inderung zu stellen. Dabei ist Zeit ein ganz wesentlicher Faktor, denn je eher eine solche Intervention erfolgt, umso besser kann in der Regel auch der Verlauf der Schmerzen positiv beeinflusst und den Betroffenen ihr Leben wieder zurückgegeben werden.

Interdisziplinär besetzte telemedizinische (online) Sprechstunden mit algesiologisch qualifizierten Experten aus (Schmerz-)Medizin, Physio- und Psychotherapie sind hier die Antwort auf ein seit Jahren quälendes Problem vieler Menschen mit chronischen Schmerzen: den begrenzten und zeitlich (zu) späten Zugang zu wirklichen Experten.

Aus diesem Grund entwickelt die Integrative Managed Care (IMC) GmbH zusammen mit der Deutschen Schmerzliga (DSL) e.V. – Deutschlands größter Dachorganisation für Menschen mit chronischen Schmerzen – und verschiedenen gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland innovative Online-Konzepte. Aufbauend auf fast zwei Jahrzehnten umfangreicher Erfahrungen mit Zweitmeinungsverfahren im Bereich Schmerz und schmerzbedingter Operationen und über 25.000 Menschen, denen wir in unseren bundesweit verfügbaren IMC-Schmerzzentren dank unserer integrierten Versorgungsangebote helfen konnten, stehen wir für die Zukunft der Schmerzmedizin.

Haben Sie Interesse und benötigen Sie unsere Hilfe? Dann kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen gerne weiter.

www.imc-de.de
 

Nächster Artikel
Medizin
Dezember 2023
Illustration: Stephanie Hofmann
Redaktion

Herzenssache

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören weltweit zu den größten gesundheitlichen Herausforderungen, sie gelten als moderne Volkskrankheiten. Ein Überblick über die häufigsten Formen.