Das Internet der Dinge will verstanden werden

April 2018 | Wirtschaftswoche | Technologien der Zukunft

Das Internet der Dinge will verstanden werden

Beitrag der IoT connctd GmbH

Dipl. Ing. Axel Schüßler, Co-Founder & CEO, IoT connctd GmbH
IoT connctd GmbH / Unternehmensbeitrag

Produkte werden zu Services und das Internet der Dinge fungiert als Grundlage datenbasierter Geschäftsmodelle.

Eben diese „Dinge“ werden dafür in der Cloud repräsentiert – aus physischen Prozessen werden cloudbasierte Services.

Das funktioniert nur, wenn Daten sicher ausgetauscht und diese Dinge mit ihren Eigenschaften mit universeller Sprache technologieunabhängig beschrieben werden können. Maschinen und Menschen verstehen sich dann also unabhängig davon, wer die Maschinen herstellt und in welchem Kontext sie genutzt werden. Was kompliziert klingt, macht es Entwicklern umso einfacher, neue IoT Anwendungen zu entwickeln, so einfach wie die Entwicklung einer App heute.

IoT connctd hat mit seinen Gründern Axel Schüßler und Boris Maurer das offene Betriebssystem für das Internet der Dinge – inkl. sicherem Data Exchange nur für Berechtigte – entwickelt und umgesetzt. Skalierbar &interoperabel.

Hersteller und Service Provider nutzen die Plattform bereits für Smart Home/Building, Energy & Smart City Anwendungen.

 

www.connctd.com