Smart Lighting im innovativen Mietkonzept

Oktober 2018 | Handelsblatt | Zukunft Deutschland

Smart Lighting im innovativen Mietkonzept

Wer auf Beleuchtung im Mietmodell setzt, profitiert von Energie- und CO2-sparender LED-Beleuchtung und sichert sich hohe Kostenvorteile.

ALEXANDER HAHN Gründer und CEO Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Beitrag Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe / Unternehmensbeitrag

Wenn man von einer Geschäftsidee vollends überzeugt ist, ist der Zeitpunkt für eine Gründung nebensächlich. Das beweist Alexander Hahn mit der Deutschen Lichtmiete eindrucksvoll, die er 2008 auf dem Höhepunkt der weltweiten Finanzkrise aus der Taufe hob. Überzeugt von der Technologie und dem Nachhaltigkeitsaspekt der LED entwickelt und produziert der Unternehmer im niedersächsischen Oldenburg seither Hightech-Beleuchtungssysteme Made in Germany und bietet diese insbesondere Industrieunternehmen im innovativen Mietmodell an.
Die Bestückung der LED-Chips des Weltmarktführers Nichia aus Japan auf Platinen findet im benachbarten Huntlosen nach höchsten Standards wie in der Luft- und Raumfahrttechnik statt. Die weitere Fertigung erfolgt nach anspruchsvollen Industrienormen, größtenteils in Handarbeit, am Produktionsstandort der Deutschen Lichtmiete.
 

 

Vorteil für die Betriebskosten und die Umwelt
 

Die in Niedersachsen hergestellten LED-Industrieleuchten punkten mit hoher Effizienz und extrem langer Lebensdauer und sind das technische Fundament des Unternehmens. Die Lichtplanung und Umrüstung der Lichtsysteme bei den Kunden, finanziert über das maßgeschneiderte Mietkonzept, sind das kaufmännische Element. Der Vorteil für die Kunden: Je nach Projektumfang können sie ihre Beleuchtungskosten nach Abzug der Mietrate signifikant reduzieren – und das bei optimalen Lichtverhältnissen mit Wartung und Service durch die Deutsche Lichtmiete inklusive. Zudem sorgt der reduzierte Energieverbrauch für eine projektbezogene CO2-Ersparnis von bis zu 70 Prozent.


„Unser großer Vorteil ist, dass wir individuelle Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette anbieten und vollständig unabhängig agieren können“, unterstreicht der Gründer und CEO der Deutschen Lichtmiete Hahn das Erfolgsrezept des Unternehmens.

 

Deutsche Lichtmiete überzeugt
 

Dieser ganzheitliche Lösungsansatz überzeugt regionale Mittelständler und namhafte Global Player wie Knorr-Bremse, die SKF-Gruppe, den Kupferspezialisten MKM oder den finnischen Stahlkonzern Outokumpu gleichermaßen. „In Industrie- und Gewerbebetrieben ist das richtige Licht unverzichtbar für eine sichere Arbeitsumgebung. Studien zeigen zudem: Je besser das Licht, desto höher sind Motivation, Konzentration, Zufriedenheit und letztlich Produktivität der Mitarbeiter“, weiß auch Hahn.

Rund 300 Umrüstungsprojekte haben die Lichtexperten bis heute erfolgreich realisiert. Seit Markteintritt 2012 konnte das Unternehmen das Neugeschäftsvolumen jährlich etwa verdoppeln und ist damit in der Spitzenklasse der Industrie angekommen. Der Markt für LED-Industriebeleuchtung birgt immer noch ein enormes Potenzial: Viele Industrieunternehmen haben die Umrüstung noch vor sich und angesichts der notwendigen Energieeffizienzmaßnahmen gewinnt der Einsatz von LED zunehmend an Bedeutung. Die Deutsche Lichtmiete forscht und entwickelt indes an neuen zukunftsfähigen Innovationen in Richtung IoT, Industrie 4.0 oder intelligenten Leuchten.

 

 

www.lichtmiete.de