Die Redaktion befragt Akteure zu aktuellen Herausforderungen.

Gründen, lernen, wachsen
September 2022 WirtschaftsWoche Unternehmergeist

»Anreize für Gründungsbereitschaft unter Frauen schaffen!«

Jasmin Arbabian-Vogel Präsidentin Verband deutscher Unternehmerinnen

Die Stärkung der Selbstständigkeit und der Rolle von Frauen in der Wirtschaft ist essenziell, um die Transformation hin zu einer gerechteren Gesellschaft voranzutreiben. Es ist auch ein Gebot (volks-)wirtschaftlicher Vernunft, Frauen in diesen Bereichen zu stärken – nicht zuletzt angesichts des stetig wachsenden Fachkräftemangels. Grund für den geringen Frauenanteil im Startup-Bereich oder als Unternehmerin sind strukturelle Hindernisse, etwa Herausforderungen bei der Finanzierung, fehlende Zugänge zu Netzwerken, aber insbesondere auch die erschwerte Vereinbarkeit von Familie und Unternehmertum. Letzteres ist von großer Bedeutung, da viele Frauen zwischen Ende 20 und Anfang 30 gründen und somit die Unternehmens- und Familiengründung häufig zusammenfällt. Daher bedarf es einer stärkeren Berücksichtigung von Selbstständigen beim Mutterschutz und in der Ausgestaltung und Berechnung des Elterngelds, um Anreize für eine höhere Gründungsbereitschaft unter Frauen zu schaffen.

www.vdu.de

September 2022 WirtschaftsWoche Unternehmergeist

»Mit Start-ups zusammenarbeiten!«

Sarna Röser Bundesvorsitzende Die jungen Unternehmer

Was können Familienunternehmen von Start-ups lernen und umgekehrt? Start-ups bringen frische, innovative Ideen mit und entwickeln Lösungen für alte und neue Herausforderungen. Familienunternehmen haben oft genauso schnelle, direkte Entscheidungswege wie Start-ups, verfügen aber zusätzlich über langjährige Erfahrung, bestehende Netzwerke und Verkaufswege, die sie über die Jahre aufgebaut und gepflegt haben. Beide eint der Unternehmergeist. Arbeiten Familienunternehmen und Start-ups zusammen, entsteht oftmals eine Win-Win-Situation! Kein Wunder also, dass schon fast die Hälfte der größten Familienunternehmen in Deutschland mit Start-ups kooperieren oder sich an ihnen beteiligen. Mein Appell für die Zukunft ist: Lasst uns Unternehmer über den Tellerrand blicken, Herausforderungen gemeinsam angehen, neue Kooperationen aufbauen und so neue Ideen und Produkte schaffen. Denn in jedem Start-up schlummert auch ein Hidden Champion, ein Weltmarktführer von morgen, der mit neuen Ideen und Produkten Innovationen vorantreibt und unserer Wirtschaft neue Wege ebnet.

www.junge-unternehmer.eu

September 2022 WirtschaftsWoche Unternehmergeist

»IT-Mittelstand ist Gestalter der digitalen Transformation«

Dr. Oliver Grün Präsident Bundesverband IT-Mittelstand

Die Zukunft unserer Wirtschaft liegt in der digitalen Transformation und in viele Bereiche haben digitale Lösungen bereits Einzug gehalten. Die bloße Anwendung der Digitalisierung reicht allerdings nicht aus, um unseren Wohlstand nachhaltig zu sichern. Vielmehr müssen wir selbst zu ihren Gestaltern werden und auf digitale Innovation ‚made in Germany‘ setzen. Nur so können wir Abhängigkeiten von internationalen Tech-Giganten reduzieren. Digitale Innovation aus Deutschland wird oft mit Tech-Start-ups gleichgesetzt, doch es sind auch etablierte, schnell wachsende mittelständische Digitalunternehmen, die großes Potenzial für die souveräne Digitalisierung Deutschlands haben. Mit einem festen Stand im Markt und zuverlässig erwirtschafteten Gewinnen haben sie eine Chance, selbst zu Tech-Champions auf dem globalen Markt zu werden. Für den klassischen Anwendermittelstand sind sie zugleich ein Partner auf Augenhöhe, der Innovationskraft mit Beständigkeit und Verlässlichkeit verbindet.

www.bitmi.de