»Reden hilft! Jetzt ist das wichtiger denn je.«

April 2020 | Wirtschaftswoche | Risikomanagement
Risiken eingrenzen
Die Redaktion befragt Akteure zu aktuellen Herausforderungen für das unternehmerische Risikomanagement.
April 2020 | Wirtschaftswoche | Risikomanagement

»Für eine sichere Industrie 4.0.«

Dr. Holger Mühlbauer / Geschäftsführer TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Industrie 4.0 bietet große Chancen für den Standort Deutschland. Eine der zentralen Herausforderungen wird die Absicherung der vernetzten Automatisierungssysteme gegen Risiken aus dem unsicheren Internet sein: IT Security, Datenschutz und Safety müssen auf hohem Qualitätsniveau in deutschen Lösungen für Industrie 4.0 etabliert sein. Eine Kombination aus der Industriemarke „Made in Germany“, deutschem Datenschutz und „IT Security made in Germany“ (ITSMIG) kann zum neuen Qualitätszeichen werden und somit den Industriestandort und die Exportnation Deutschland im internationalen Vergleich stärken. Proaktive IT-Sicherheitslösungen für „Industrie 4.0“ sollten daher direkt umgesetzt werden. Um das Sicherheitsniveau anzuheben, sollten gesetzliche Rahmenbedingungen zur Umsetzung von IT-Sicherheit in der Industrie 4.0 geschaffen und IT-Sicherheit in der Ausbildung von Ingenieuren auch im Maschinenbau verankert werden. Deutschland könnte damit eine weltweite Vorreiterrolle übernehmen.

 

www.teletrust.de

April 2020 | Wirtschaftswoche | Risikomanagement

»Reden hilft! Jetzt ist das wichtiger denn je.«

Kirsten Pedd / Präsidentin Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen

Viele Unternehmen spüren die wirtschaftlichen Schockwellen der Corona-Pandemie. Wenn Geschäftspartner plötzlich in Zahlungsnot geraten, ist ein gleichermaßen konsequentes wie umsichtiges Forderungsmanagement essenziell. Es kommt darauf an, berechtigte Zahlungsansprüche zu sichern.


Unter den säumigen Zahlern ist mancher Kunde, zu dem man bisher eine ertragreiche Geschäftsbeziehung gepflegt hat. Mein Mantra seit vielen Jahren ist: Reden hilft! Jetzt ist das wichtiger denn je. Verhandeln Sie, wie sich eine Forderung letztlich doch noch bezahlen lässt. Am besten holen Sie sich dabei Unterstützung durch erfahrene Inkassodienstleister: Die Mitgliedsunternehmen des BDIU setzen auf kundenerhaltendes Inkasso. Sie loten tragfähige Vereinbarungen aus, damit Gläubiger ihre berechtigten Forderungen erhalten und die Kundenbeziehung nicht unnötig belastet wird. Darauf kommt es jetzt besonders an: Gute Geschäftsbeziehungen nachhaltig zu sichern, damit sie die Krise möglichst unbeschadet überstehen.

 

www.inkasso.de

April 2020 | Wirtschaftswoche | Risikomanagement

»Factoring wächst – vor allem im Mittelstand.«

Dr. Alexander M. Moseschus / Geschäftsführer Deutscher Factoring Verband

Die Umsätze der Mitglieder des Deutschen Factoring-Verbandes e.V. stiegen nach ersten Erhebungen in 2019 um starke 13,9 Prozent auf nunmehr 275,5 Milliarden Euro an. Die Kundenzahl nahm ebenfalls erneut stark um über 105 Prozent auf über 90.000 Kunden zu. Diese Kundensteigerung resultiert dabei auch aus kundenstarken Neumitgliedern im Verband.


Factoring wird damit immer breiter genutzt und konnte sein Wachstum nun im zehnten Jahr in Folge erfolgreich fortsetzen, dieses Jahr sogar mit besonders erfreulichen Steigerungszahlen.


Die Mitglieder des Deutschen Factoring-Verbandes e.V. repräsentieren rund 98 Prozent des verbandlich organisierten Factoring-Marktes in Deutschland. Diese Zahlen sind daher maßgebliche Benchmarks des gesamten deutschen Factoring-Marktes. Factoring hat sich gerade im deutschen Mittelstand zu einem immer mehr genutzten verlässlichen Partner in der Finanzierung entwickelt.

 

www.factoring.de