Gleiten

Oktober 2021 | Capital | Mobilität der Zukunft

Meldungen

Oktober 2021 | Capital | Mobilität der Zukunft

Überholen

Aktuelle Meldung

Wer hätte es gedacht:  Nachdem lange Jahre nicht viel passiert ist im Bereich Elektromobilität, scheint Deutschland inzwischen auf die Überholspur gewechselt zu sein. Niemand bringt aktuell mehr E-Autos auf den europäischen Markt als deutsche Unternehmen. „Wir sind Europameister der E-Mobilität“, so Hildegard Müller, Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie (VDA) in einem Interview mit dem ADAC. Obwohl der Automarkt insgesamt Schwächen zeige und mit 193.307 Pkw-Neuzulassungen im August 2021 ein Minus von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen habe, seien alternative Antriebe mit 28.860 neu zugelassenen Exemplaren weiter auf dem Vormarsch. Die Wachstumsdynamik, so der ADAC, spreche hier deutlich zugunsten des reinen E-Antriebs. Während Elektro-Pkw bei den Neuzulassungen gegenüber August 2020 um 79,5 Prozent zulegten, betrug der Zuwachs bei den Plug-in-Hybriden nur 43,3 Prozent. Die traditionellen Verbrenner befinden sich dagegen weiter im Sinkflug. Bei den Neuzulassungen im August 2021 kommen diese nur noch auf einen Marktanteil von 53,2 Prozent.

Oktober 2021 | Capital | Mobilität der Zukunft

Gleiten

Aktuelle Meldung

Gleiten wir bald schnell und entspannt durch die Luft, statt auf überfüllten Straßen von A nach B zu kriechen? Jedenfalls wird gerade fieberhaft an zahlreichen Flugtaxi-Projekten gearbeitet, die genau das ermöglichen sollen. Expertinnen und Experten gehen von 100 bis 120 Projekten weltweit aus, darunter etablierte Unternehmen wie Airbus, Daimler oder Volkswagen. Aber auch deutsche Start-ups wie Volocopter oder Lilium sind vertreten. Doch wann genau soll es so weit sein? Volocopter, die als Pioniere gelten, versprechen den Einsatz von Flugtaxi-Linien zu den Olympischen Sommerspielen in Paris 2024. Auch Lilium, das kürzlich sein Debüt an der US-Börse hatte, plant den kommerziellen Start in drei Jahren. Bis sich solche Lösungen etablieren, sind allerdings noch einige Hürden zu nehmen. Zum Beispiel gibt es bisher weder genügend Start- und Landeplätze noch ein effektives Luftraummanagement, das Tausenden von Flugtaxen über dicht besiedelte urbane Räume navigieren könnte. Außerdem weiß man aus Studien: Im Augenblick sind die fliegenden Taxis vielen Menschen noch nicht ganz geheuer.

 

Oktober 2021 | Capital | Mobilität der Zukunft

Bremsen

Aktuelle Meldung

Voll in die Bremsen tritt Deutschland dagegen gerade beim Projekt „Digitaler Führerschein“. Eigentlich hätten deutsche Autofahrer:innen seit Ende September eine digitale Variante ihrer Fahrerlaubnis erstellen und diese auf ihrem Smartphone speichern können sollen. So jedenfalls der Plan des Bundesverkehrsministeriums. Doch dann verschwand die dafür notwendige App schon nach wenigen Tagen wieder aus den Stores von Apple und Google. Die offizielle Begründung: Eine hohe Nachfrage hätte zu „unerwarteten Lastspitzen“ geführt. Expertinnen und Experten glauben, das Amt sei vom großen Interesse der Bürgerinnen und Bürger überrascht worden. Denn die Hürden für die Beantragung seien bislang noch relativ hoch. Wer den digitalen Führerschein nutzen wollte, hätte dafür neben einem modernen Smartphone auch einen Personalausweis mit aktivierter Online-Funktion gebraucht. Bei Ausweisen, die ab 2011 ausgestellt wurden, war diese Funktion optional, erst seit 2017 ist sie Standard. Wer diese Online-Funktion nachträglich freischalten will, muss mit dem Personalausweis ein Bürgeramt aufsuchen.