»Unser Mobile-Traffic liegt bei 70 Prozent.«

Juli 2015 | Handelsblatt | Zukunft Digitaler Handel

»Unser Mobile-Traffic liegt bei 70 Prozent.«

Interview mit Ingo Heinrich, CEO stylefruits GmbH / Unternehmensbeitrag

Wie wichtig ist eine Mobile-Strategie für den Online-Handel?

 

M-Commerce ist die Zukunft des E-Commerce. Immer mehr User surfen mobil im Internet und shoppen

auch mobil. Eine durchdachte Mobile-Strategie ist daher das A&O, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Rechnung ist einfach. Wir müssen da sein, wo sich unsere User digital aufhalten: auf dem Smartphone.

 

Was meinen Sie konkret?

 

Wir sprechen eine junge und weibliche Zielgruppe an. Die Hälfte unseres Mobile-Traffics kommt bereits jetzt über unsere App. Der Bedarf ist bei unserer Zielgruppe also da und die App kommt zudem sehr gut an: Seit wir die App gelauncht haben, gestalten unsere Userinnen doppelt so viele Outfits pro Monat und haben mittlerweile Millionen von Produkten auf ihre Wunschlisten gesetzt. Auch generieren wir bereits 65 Prozent unseres Gesamtumsatzes über mobile Endgeräte. Und das ist erst der Anfang. Wir fokussieren im Moment stark auf die Weiterentwicklung unseres mobilen Angebots und bauen stylefruits zu einer Mobile Company aus.

 

Können Sie das User-Erlebnis in der App näher beschreiben?

 

Die App folgt dem zentralen Inspirations- und Empfehlungsmechanismus von stylefruits: Unsere Userinnen kreieren Styles oder lassen sich von mittlerweile mehr als 3 Millionen Outfits und Wohnstyles anderer User inspirieren, klicken auf die verwendeten Produkte und gelangen bei Kaufabsicht zum Shop. Die App läuft deshalb so gut, weil stylefruits dabei als neutrale Plattform fungiert. Wir verkaufen nichts selbst, sondern zeigen Empfehlungen von Usern für User. Ich vergleiche das gerne mit der Online-Reisebranche. Die Frage ist: Wem glaubt man? Demjenigen, der die Reise anbietet oder den Usern, die die Reise bewerten? 

 

Ingo Heinrich; Gründer & CEO stylefruits GmbH