Juni 2017 | Wirtschaftswoche | Digitalisierung
Digitale Zukunft
Die Redaktion befragt Experten zu den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung.
Juni 2017 | Wirtschaftswoche | Digitalisierung

»Die digitale Zukunft bietet viele Chancen.«

Dr. Bernhard Rohleder / Bitkom- Hauptgeschäftsführer

Digitalisierung wird hierzulande oft als Bedrohung diskutiert. Uber, AirBnB & Co. nehmen Taxifahrern und Hoteliers die Arbeit weg, Soziale Netzwerke verbreiten Hassrede und autonome Autos verderben uns den Spaß am Fahren. Dabei wird übersehen, dass 90 Prozent der Unternehmen und immerhin 60 Prozent der Bundesbürger die Digitalisierung als Chance sehen. Digitalisierung bedeutet nicht in erster Linie neue Geräte oder Programme, Digitalisierung macht unseren Alltag einfacher. Dazu gehören nicht nur Online-Shopping und Routenplaner, sondern individuelle, auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Medikamente und Therapien ebenso wie die Möglichkeit, uns zu jeder Zeit zu fast jedem Thema problemlos weiterzubilden. Auch ein kritischer Blick auf die Herausforderungen der digitalen Welt ist wichtig. Wir sollten uns aber gleichzeitig stärker bewusst machen, welche chancenreiche, wirtschaftlich leistungsfähige, absolut lebenswerte digitale Zukunft sich uns bietet.

 

www.bitkom.org

Juni 2017 | Wirtschaftswoche | Digitalisierung

»Die Zeit der Blockchain ist gekommen.«

Stephen Zimprich / Leiter Kompetenzgruppe Blockchain im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Wird die Blockchain die deutsche Wirtschaft in den nächsten zehn Jahren grundlegend verändern? Jeder dritte Mittelständler (32 Prozent) in Deutschland glaubt das laut einer aktuellen YouGov Umfrage. Für den Mittelstand ist jetzt die Zeit gekommen, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Von den Befragten, welche die Blockchain schon kennen, erwarten nämlich sogar 65 Prozent grundlegende wirtschaftliche Veränderungen. Ein Grund dafür ist das breite Anwendungsspektrum dieser Querschnittstechnologie, die beispielsweise einfache, fälschungssichere und transparente Transaktionen ermöglicht. Neue Blockchain-Geschäftskonzepte entstehen zurzeit im Internet of Things (IoT) und in der Finanzwirtschaft. Auch im Digital Rights Management sowie im E-Commerce und E-Government arbeiten Wissenschaft und Unternehmen zurzeit intensiv an Standards, Schnittstellen und Protokollen, die Anwendungen der Zukunft ermöglichen werden.

 

www.eco.de

Juni 2017 | Wirtschaftswoche | Digitalisierung

»Wir brauchen mehr Bewusstsein für IT-Sicherheit.«

Dr. Holger Mühlbauer / Geschäftsführer TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Nach wie vor wird das Thema IT-Sicherheit von Unternehmen und Organisationen sträflich vernachlässigt. Wie wichtig allerdings ein umfassender und effizienter Schutz vor Cyberangriffen ist, zeigt das aktuelle Beispiel der Schadsoftware „WannaCry“. Es handelt sich um Erpressungssoftware, die eine Sicherheitslücke in Microsoft Windows ausnutzt. Die US-Geheimdienstbehörde NSA hatte sie für eigene Spähangriffe genutzt und zunächst nicht an Microsoft gemeldet. Ihre große Schlagkraft konnte die Schadsoftware nur deshalb entwickeln, weil viele Systeme veraltet waren und offenbar nicht ausreichend professionell gewartet wurden. Besonders beunruhigend ist, dass viele der aktuell betroffenen Systeme zu Betreibern kritischer Infrastrukturen gehören. Gerade dort sollte das Bewusstsein für IT-Sicherheit geschärft sein und Vorkehrungen getroffen werden. Und zwar nicht erst dann, wenn die Betreiber durch Gesetzgebung dazu gezwungen werden. Die aktuellen Angriffe sollten ein Weckruf sein.

 

www.teletrust.de