Die Gesundheitsvorsorge beginnt im Mund

Beitrag der Astra Versicherungs AG 

astra
Astra Versicherung AG Beitrag

Der Mund ist der direkte Zugang zu unserem Organismus und damit zu unserer Gesundheit. Daher besteht auch ein enger Zusammenhang zwischen der Zahngesundheit und unserem Immunsystem.

In der Vergangenheit war die Reparatur von Zahnschäden und der Ersatz von Zähnen das Hauptaugenmerk der Zahnmedizin.

Heutzutage ist die Prävention in den Fokus gerückt. Ganz nach dem Motto: Lieber vorbeugen statt reparieren.

Der Belag auf den Zähnen – der sogenannte Plaque – ist die Hauptursache für Karies und andere Zahnerkrankungen. Gute Zahnpflege, eine zahngesunde Ernährung, die regelmäßi- ge Vorsorgeuntersuchung sowie zusätzliche Hygienemaßnahmen, wie die professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt, sind Maßnahmen, um die Gesundheit der Zähne bestmöglich zu erhalten sowie Erkrankungen vorzubeugen. Erwachsene sollten mindestens einmal im Jahr zur Zahnvorsorge gehen.

Bei der Vorsorgeuntersuchung kontrolliert der Zahnarzt den Mundraum, um frühzeitig Erkrankungen zu erkennen und zu behandeln. Durch die professionelle Zahnreinigung werden Beläge und Verfärbungen entfernt sowie die Zähne poliert und fluoridiert. In diesem Stadium ist die Entfernung von Karies oder die Behandlung von Zahnerkrankungen meist trivial und dementsprechend weniger teuer und aufwendig. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen in der Regel einen Zuschuss zu den Kosten. Den Rest müssen Patienten aus der eigenen Tasche finanzieren. Je weiter der Zahnschaden vorangeschritten ist, desto teurer kann die Rechnung ausfallen.

Beim Zahnersatz können hier schnell mehrere tausend Euro zusammenkommen.
Die private Zahnzusatzversicherung der astra unterstützt Sie bestmöglich mit umfangreichen Leistungen zur Prävention und falls es wirklich mal zu einem Defekt kommt, werden je nach Tarif bis zu 100 % der Kosten übernommen.

www.astra-versicherung.de

Erster Artikel
Medizin
Oktober 2022
Dr. med.  Eckart Grau Chefarzt Suchtmedizinisches Zentrum Diakonie-Krankenhaus Harz GmbH in Elbingerode
Beitrag

»Wir brauchen komplexe Behandlungssysteme« 

Alkohol, Drogen – wer nicht gelernt hat, mit negativen Gefühlen umzugehen, gerät schnell in die Abhängigkeit. Der Weg raus ist oftmals mühsam, wie Suchtmediziner Dr. med. Eckart Grau zu berichten weiß.

 

Medizin
Oktober 2022
Illustration: Sabine Zentek
Redaktion

Digitale Praxen

Auf Digital-Health-Anwendungen liegen große Hoffnungen. Sie werden nicht nur zur Prävention, sondern inzwischen immer häufiger auch zur Therapie chronischer Erkrankungen eingesetzt. Aber nicht alle Ärzte sind begeistert von den neuen Möglichkeiten.