Beitrag zur Lebensqualität: Drainageversorgung zuhause

Oktober 2021 | stern | Leben mit Krebs

Beitrag zur Lebensqualität: Drainageversorgung zuhause

Ewimed – Beitrag zur Lebensqualität: Drainageversorgung zuhause
Ewimed / Beitrag

Viele Karzinome, vor allem im Endstadium der Krankheit, verursachen Flüssigkeitsergüsse im Brust- oder Bauchraum, die Fachbegriffe lauten Pleuraerguss und Aszites. Die Flüssigkeitsansammlung verursacht große Probleme: Bei einem Pleuraerguss hat die Lunge weniger Platz, die Betroffenen bekommen kaum noch Luft, Wasser im Bauch verursacht Schmerzen. Die Lösung ist das Punktieren und Drainieren der Flüssigkeit. Das geschieht aber oft erst im Notfall und ist schmerzhaft.

 

Eine Alternative bietet die Medizintechnikfirma ewimed. Das Unternehmen aus dem baden-württembergischen Hechingen ist seit 20 Jahren auf Produkte zur Drainage von Pleuraergüssen und Aszites spezialisiert. Ein zentraler Bestandteil des Sortiments ist die Drainagelösung für die Heimversorgung. Dafür wird den Patienten in einem ambulanten Eingriff ein Drainagekatheter im Brust- oder Bauchraum implantiert. Ein kleiner Teil des Silikonkatheters befindet sich außerhalb des Körpers, der unter der Kleidung nicht sichtbar ist. Über den Katheter wird zuhause mithilfe eines Reservoirs durch den Patienten selbst oder dem Pflegepersonal angesammelter Erguss schmerzfrei abgelassen – bei Bedarf oder auch regelmäßig. „Eine Notfallpunktion ist für die Betroffenen und die Angehörigen eine riesige Belastung. Unsere Patienten sind in der Regel im palliativen Stadium, da ist jede Entlastung ein Segen für alle Beteiligten“, sagt Egon Wiest, Gründer und Geschäftsführer von ewimed.

 

Das Unternehmen bietet mit seinem ewimed-Versorgungskonzept aber noch viel mehr. Nach der Implantation des Katheters erklärt eine medizinisch ausgebildete Schulungsmitarbeiterin oder ein Schulungsmitarbeiter zeitnah den Patienten, den Angehörigen oder dem Pflegedienstleister bei einem Hausbesuch die Handhabung des Systems und steht für alle Fragen und Belange zur Verfügung, die sich bei den zum Teil verunsicherten Patienten ergeben. ewimed übernimmt auch die Kommunikation mit der Krankenkasse, etwa wenn es um die Bestellung und Abrechnung neuen Verbrauchsmaterials geht. „Unser Service-Konzept ist zentraler Bestandteil unseres Angebotes“, sagt Egon Wiest. „Die unkomplizierte Heimversorgung leistet einen großen Beitrag zur Lebensqualität der Patienten.“

 

www.ewimed.com