Sicherheit dank Transparenz – Transparenz dank Monitoring

März 2017 | Capital | International Business

Sicherheit dank Transparenz – Transparenz dank Monitoring

Beitrag von Creditreform

Creditreform / Unternehmensbeitrag

Im internationalen Handel ist eine sorgfältige Auswahl und Kontrolle der Geschäftsverbindungen besonders wichtig.

Eine eindeutige Identifizierung des Interessenten und eine fundierte Bonitätsbewertung vor der Warenlieferung ist ein Muss, um das Risiko von Zahlungsausfall oder Betrug zu minimieren. Das A und O ist, dass Verträge rechtssicher gestaltet und Rechnungen zeitnah gestellt werden. Tritt der Fall ein, dass Rechnungen innerhalb der vereinbarten Zahlungsziele nicht beglichen werden, sollte rasch und konsequent gemahnt werden, am wirkungsvollsten in Landessprache. Offene Forderungen sollten zudem zeitnah an einen Spezialisten abgegeben werden. Das erhöht die Chance, das Geld auch wirklich zu erhalten.

Laufende Geschäftsbeziehungen, vor allem Bestandskunden mit hohem Auftragsvolumen und strategische Lieferanten, sollten ebenfalls regelmäßig geprüft und idealerweise permanent überwacht werden. Hierzu bieten sich Monitoring-Lösungen von Creditreform an. Diese ermöglichen eine systemgestützte Überwachung der Geschäftspartner, etwa bei der Bonität, Adresse, Zahlungsweise, bei Beteiligungsverhältnissen oder in der Beurteilung der Geschäftsbeziehung. Ergeben sich wichtige Veränderungen, erhält das deutsche Unternehmen automatisch einen Hinweis und kann zeitnah reagieren. Permanent lassen sich so Veränderungen in 22 Auskunftskapiteln überwachen.



Creditreform
 

Bei Creditreform stehen über 30 Millionen Wirtschaftsauskünfte aus 29 Ländern in Europa rund um die Uhr online zur Verfügung. Darüber hinaus werden  Auftragsrecherchen für jedes wirtschaftsaktive Unternehmen durchgeführt – und zwar weltweit.

www.creditreform.de