Dezember 2015 | Wirtschaftswoche | Der starke Mittelstand

Zusammenbringen, was zusammen gehört

Newsteps Career ist DIE neue Online-Jobbörse, weil sie vor allem dem Mittelstand aktiv dabei unterstützt, wirklich passende Kandidaten zu finden.

Engel Consult GmbH / Unternehmensbeitrag

Herr Engel, braucht der Markt wirklich noch eine weitere Online-Jobbörse?

 

Nein, definitiv nicht – vor allem, wenn sie genauso funktioniert, wie alle bisherigen am Markt. Was er allerdings braucht, ist eine andere Art von Stellenbörse. Eine, die für tatsächliche Sollprofile auch geeignete Kandidaten findet. Eine, die insbesondere den Mittelstand bei der Personalsuche unterstützen kann und zwar über die reine Anzeigenschaltung hinaus. Eine, die auch mit potenziellen Kandidaten im aktiven Austausch steht und deshalb offene Positionen wesentlich zielführender besetzen kann. Und genau aus diesem Grund haben wir Newsteps Career gegründet. 

 

Weil Sie den Bedarf erkannt haben?

 

Ich war selbst lange Jahre als Leiter Personalbeschaffung und -entwicklung in Unternehmen tätig, unter anderem auch als Konzernprojektmanager für ein Großprojekt zur Personalstrategie für Gesellschaften in 58 Ländern verantwortlich. Ich weiß also, um die Sorgen und Nöte. Und ich weiß auch, dass es hier der Mittelstand oft besonders schwer hat. 

 

Was macht es für den Mittelstand schwer?

 

Kleinere Unternehmen zwischen 20 und 500 Mitarbeiter haben sehr häufig nicht die nötigen Ressourcen in der Personalabteilung. Lohnbuchhaltung, Administration und ähnliches frisst bereits viel Kapazität. Wir erleben deshalb immer wieder, dass nicht einmal Sollprofile für eine offene Stelle vorliegen, geschweige denn, dass diese mit den Kompetenzen eines Bewerbers abgeglichen werden. 

 

Und diese Services bietet Newsteps Career?

 

Natürlich gibt es auch die klassische Stellenanzeige, die Sie bei uns sogar über eine Flatrate veröffentlichen können. Und die aktive Bannerschaltung mit Verlinkung auf die Unternehmenswebseite erhalten unsere Kunden ebenso wie eine Standardschnittstelle zur Bundesagentur für Arbeit, so dass Ausschreibungen auch da problemlos veröffentlich werden können. Viel spannender sind aber die Extras, die wir darüber hinaus liefern wie etwa die validierte Kompetenzanalyse auf Basis neuster wissenschaftlicher Erkenntnisse. So bringen wir tatsächliche Anforderungen und passende Kandidaten zusammen. Oder auch unsere Bewerberdatenbank – eine Direktsuche nach passenden Talenten. 

 

Wie generieren Sie die Lebensläufe für diese Datenbank?

 

Wir müssen den viel zitierten „War for Talents“ an dieser Stelle wohl nicht weiter ausführen. Deshalb setzen wir vor allem auf aktives Hochschulmarketing, sind auf einschlägigen Jobmessen präsent, um so insbesondere den jungen Akademikernachwuchs für unsere Datenbank zu gewinnen. Denn während die großen Konzerne viel in ihre Marke als Arbeitgeber investieren, werden Mittelständler von eben dieser äußerst attraktiven jungen Arbeitnehmergruppe oft überhaupt nicht wahrgenommen. 

 

Sie bieten aber auch sogenannte Appraisal an.

 

Das ist richtig. Denn wie bereits angesprochen, fehlen gerade hierfür im Mittelstand nicht selten die Ressourcen. Deshalb bieten wir auch Bewerberauswahlverfahren an. Das beginnt bei der klassischen Standortbestimmung, wo Kompetenzen mit den Sollanforderungen abgeglichen werden und geht bis hin zu Interviews und Übungen eines klassischen Assessments im Unternehmen. Denn nur ein Appraisal bringt Klarheit über Ihre Potenzialträger, so dass Sie wissen, wer künftig mehr Verantwortung übernehmen kann.

 

Leistungen, die genutzt werden?

 

Wir wissen alle, wie teuer falsche Mitarbeiter sind – zwischen 100.00 und 200.000 Euro inklusive Nebenkosten. Gerade im Mittelstand kann man sich das nicht leisten. Da lohnt eine Investition in eine ausführliche Auswahl der Kandidaten in jedem Fall – so unsere bisherige Erfahrung. 

 

Andreas Engel; Geschäftsführer Engel Consult GmbH 

 

www.newsteps-career.de