hubitation – hier ist das Wohnen der Zukunft zuhause

April 2018 | Handelsblatt | Bauen der Zukunft

hubitation – hier ist das Wohnen der Zukunft zuhause

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt hat als erstes Wohnungsunternehmen eine eigene Schnittstelle zum innovativen Ökosystem geschaffen um gemeinsam an Pilotprojekten zu arbeiten.

Nassauische Heimstätte | Wohnstadt / Unternehmensbeitrag

Die Wohnungswirtschaft macht sich fit für die Zukunft: mit der Gründung des Startup Accelerators hubitation hat die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt (NHW) eine Plattform geschaffen, auf der innovative Ideen rund um das Thema „Wohnen der Zukunft“ einen Platz finden. Die NHW ist mit mehr als 60.000 Wohnungen einer der größten Vermieter auf dem deutschen Immobilienmarkt. Dabei hat die Unternehmensgruppe in den kommenden Jahren erheblichen Herausforderungen zu bewältigen: steigende Erwartungen der Mieter, hoher Bedarf an bezahlbarem Wohnraum sowie die Tatsache, dass in den kommenden Jahren etwa 40 Prozent der Mitarbeiter in den Ruhestand gehen, erfordern eine umfassende Zukunftsstrategie.

„Mit hubitation haben wir Innovation und Digitalisierung zur Chefsache erklärt“, unterstreicht Dr. Thomas Hain, leitender Geschäftsführer der NHW. hubitation ist das Bindeglied zwischen der Unternehmensgruppe und dem innovativen Ökosystem: „Im Fokus steht dabei die Frage, wie die Bedürfnisse junger Gründer mit den Ressourcen eines traditionsreichen Unternehmens wie der NHW verbunden werden können“, ergänzt Monika Fontaine-Kretschmer. Die seit nun mehr als 90 Jahren gesammelten Erfahrungen in der Immobilienbewirtschaftung, in der Projekt- und  Stadtentwicklung sowie im Bereich der Energiewirtschaft sollen mit frischen Ideen kombiniert werden.

Entsprechend der genannten Unternehmensbereiche sind vor allem Startups, in diesen Geschäftsfeldern beim hubitation Startup Contest genau richtig. Jedoch sind explizit auch Startups aus den Bereichen Human Ressources sowie new/agile working aufgefordert, sich zu bewerben. Die besten Ideen werden zur Startup Week in Frankfurt eingeladen, um mit Sparringspartnern aus dem Top-Management der NHW ein gemeinsames Pilotprojekt zu entwickeln. Für Gründungsideen, die noch nicht so weit sind, wird ein Mentoring – in Form eines Lunches mit der Geschäftsführung – angeboten. Wichtige Insights können so schon vor Gründung gewonnen werden. Bei alledem bleibt hubitation der Philosophie der NHW treu: „Fairness, Respekt und Nachhaltigkeit stehen an oberster Stelle. Den teilnehmenden Gründern wird auf Augenhöhe begegnet und ein partnerschaftliches Verhältnis angestrebt!“, so Dr. Westphal, Geschäftsführer der NHW.

Über die Formate Contest und Mentoring hinaus wird auch unternehmensintern gewirkt: hubitation Colleagues bietet seit diesem Jahr den Mitarbeitern der NHW die Chance, hubitation für ein Problem in ihrem Arbeitsalltag anzufragen – das Team wird dann innovative Lösungsmöglichkeiten erarbeiten – oder die Ideen der Mitarbeiter umsetzen. Darüber hinaus können Mitarbeiter Arbeitsplätze in Frankfurter Co-Working-Spaces anmieten, um Einblicke in andere Arbeitsumfelder zu erlangen.

Für die Unternehmensgruppe NHW ist hubitation die Möglichkeit, neue Arbeitsmethoden und Prozessabläufe kennenzulernen, kompetente Partner zu akquirieren und sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren, um der großen Verantwortung, die sie trägt, auch in Zukunft gerecht werden zu können.

www.hubitation.de

Twitter: @hubitation Facebook: fb.com/hubitation instagram: @hubitation