Mehr Mut zur Umsetzung

März 2019 | Wirtschaftswoche | Technologien der Zukunft

Mehr Mut zur Umsetzung

Beitrag der Ingenics AG

Prof. Oliver Herkommer, CEO, Ingenics AG
ingenics AG / Unternehmensbeitrag

Der Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) wird einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel bewirken. Maschinen, die logisch schlussfolgern und selbstständig handeln, werden Lösungen für komplexe Probleme finden, die bislang nur durch menschlich logisches Denken möglich waren. Ob beim autonomen Fahren, im Gesundheitswesen, in den Naturwissenschaften, in der Landwirtschaft oder in vielen weiteren Anwendungsfeldern, das Einsatzpotenzial dieser Technologie ist enorm. Im Zuge der weiteren Entwicklung werden sich für Unternehmen völlig neue Geschäftsfelder und im Zuge dessen auch neue Geschäftsmodelle ergeben. Künstliche Intelligenz ist daher nichts anderes als der nächste Schritt im Rahmen der digitalen Transformation.

Im Alltag spielen KI-Lösungen schon heute eine zentrale Rolle. Von persönlichen digitalen Sprachassistenten über die Entwicklung smarter Städte bis hin zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr – Künstliche Intelligenz begegnet uns fast überall. Deren praktischer Einsatz in der deutschen Industrie steckt nahezu noch immer in den Kinderschuhen. Viele Unternehmen nutzen KI bislang lediglich zur Datenanalyse. Die Möglichkeiten, mittels KI die Produktion und die gesamte Wertschöpfungskette neu auszurichten oder KI-basierte Produkte am Markt anzubieten, werden bislang viel zu selten genutzt. Das Potenzial wird erkannt, doch es fehlt an Anwendungsbeispielen und vor allem an Mut zur Umsetzung. Insbesondere mittelständische Unternehmen haben hier ganz klar die Nase vorn, da sie stark technologiegetrieben sind und viel schneller die Stufen einer Smart Production erreichen können.

Im Zuge der Diskussion um Künstliche Intelligenz werden immer wieder moralische Bedenken laut. KI-Systeme sollten als Unterstützung eingesetzt werden, nicht als Ersatz menschlicher Intelligenz oder Leistung. Es geht vielmehr darum, dass aus Künstlicher Intelligenz und Mensch ein Team wird. Dazu bedarf es einer grundlegenden Diskussion über ethische Aspekte. Denn nur so wird es uns gelingen, die Chancen dieser Technologie gemeinsam mit den Menschen nutzen zu können.


www.ingenics.com