Mit dem Rad

Juni 2018 | Capital | Mobilität der Zukunft

Meldungen

Juni 2018 | Capital | Mobilität der Zukunft

Mit dem Rad

Aktuelle Meldung

Als erstes Bundesland bekommt Berlin ein Gesetz, das umweltfreundliche Verkehrsarten fördert. Es soll sämtliche Verkehrsmittel berücksichtigen. Ein Hauptfokus des Gesetzes liegt darauf, die Sicherheit von Radfahrern in der Stadt zu verbessern. So sollen an jeder Hauptverkehrsstraße ausreichend breite Radwege angelegt werden, sowohl getrennt vom Autoverkehr als auch vom Gehweg. Jährlich 30 gefährliche Kreuzungen werden umgebaut und besser an die Bedürfnisse von Radfahrern angepasst. Alle Hauptstraßen sollen sogenannte Radverkehrsanlagen erhalten, die eventuell mit Pollern zu Autos abgegrenzt sind und auf denen sich Radfahrer sicher überholen können. Geplant ist der Bau von rund 100 Kilometern Radschnellwegen, neuen Fahrrad-Stellplätzen und sogar Fahrradparkhäusern. Die Fahrradstaffel der Berliner Polizei wird nun auf ganz Berlin ausgeweitet, nachdem die Zahl und Schwere von Unfällen mit Radfahrern durch das Wirken der Beamten bereits gesenkt werden konnte.

Juni 2018 | Capital | Mobilität der Zukunft

Mit dem Bus

Aktuelle Meldung

Auch der Nahverkehr ist ein Thema im Gesetz – mit dem erklärten Ziel, mehr Menschen zur Nutzung des ÖPNV zu motivieren. Das Angebot soll in allen Teilen der Stadt, also auch in den Außenbezirken, ausgebaut werden. Niedrige Ticketpreise bei niedrigem Einkommen werden festgeschrieben. Festgeschrieben wird auch, dass die Verkehrsbetriebe zugeparkte Busspuren und Straßengleise selbst räumen lassen können. Um Falschparker abzuschleppen, müssen sie künftig nicht mehr auf die Polizei warten. Für die Busse der Berliner Verkehrsbetriebe BVG wird ein vollständig emissionsfreier Antrieb bis zum Jahr 2030 angestrebt. Um dennoch auch den spezifischen Belangen der Autofahrer entgegenzukommen, will das Gesetz den rechtlichen Rahmen dafür abstecken, wie die Stadt sich künftig in den Themenfeldern Tempolimits, Fahrverbote und Parkraumbewirtschaftung engagieren kann. Möglich wäre beispielsweise eine City-Maut nach Londoner Vorbild.

Juni 2018 | Capital | Mobilität der Zukunft

Mit der App

Aktuelle Meldung

Verschiedene Verkehrsmittel sollen künftig besser aufeinander abgestimmt werden, etwa mit einheitlichem Ticket für Leihrad, Bus, Bahn und Carsharing-Autos. Echtzeit-Verkehrsdaten von Bussen, Bahnen, Car-Sharing-Autos und Leihrädern sollen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Im Gesetz wird „Mobilität an allen Tagen des Jahres und rund um die Uhr“ für ganz Berlin als Ziel festgeschrieben – unabhängig von Alter, Einkommen, Lebenssituation oder der individuellen Verfügbarkeit von Fahrzeugen. Geplant ist auch, Verhandlungen mit Fluggesellschaften zu führen, um gemeinsame Tickets für Flugzeug, Bus und Bahn einzuführen. Die Berliner Verkehrsbetriebe BVG haben bereits angekündigt, mit vielen anderen Verkehrsakteuren eine gemeinsame Mobilitätsplattform zu gestalten. Bahnhöfe und Haltestellen sollen zu multifunktionalen Mobilitäts- und Servicestationen werden –
etwa mit Sharing-Angeboten und Fahrradabstellmöglichkeiten.