Juli 2017 | freundin | Meine Gesundheit

Endlich Sommer

Die warme Zeit des Jahres beginnt. Eine Zeit, in der immer mehr Menschen Rückzugsorte aufsuchen, um sich intensiv Körper und Geist zu widmen.

Illustration: Vanessa Chromik
Lana Schneider / Redaktion

Der Sommer ist da. Höchste Zeit, dass wir uns mal wieder der wichtigsten Person in unserem Leben widmen: uns selbst! Lasst uns in Nichtstun schwelgen, uns mit gut riechenden Ölen einreiben und  nur das Beste verzehren. Höchste Zeit für Wellness-Ferien!

Wie? Wellness ist Luxus? Ja, diese Haltung gab es noch vor wenigen Jahren. Wer sich in ein Hotel zurückzog, um sich der Meditation zu widmen, Gymnastikübungen und Kneipp-Kuren zu machen, Sport zu treiben oder einfach mal die Seele baumeln zu lassen, stieß auf wenig Verständnis. Vom Arzt verschriebene Kuren waren etwas anderes, natürlich, man war ja krank. Aber Gesundheitsferien? So ein Unsinn!

Diese Einstellung hat sich komplett verändert: Wellness und Urlaub – diese Kombination gehört für viele fest in die Lebensplanung. Wo es auch immer mehr Frauen aufgrund von Karriere und Kindern im Alltag nicht mehr hinbekommen, sich Ruhepausen zu gönnen, wollen sie sie im Urlaub umso mehr. Wir wollen uns entspannen und etwas für unsere Gesundheit tun!

Dass Stress in der Regel nicht gesund ist, weiß inzwischen jedes Kind. Auch, dass Sport und gesunde Ernährung den Körper widerstandsfähig machen. Sie schützen aber auch vor vielen Erkrankungen, vor Diabetes, Bluthochdruck, Herzproblemen. Mit gesunder Ernährung, Bewegung und Sport können wir sogar auch die Wahrscheinlichkeit senken, an Krebs zu erkranken. Bei der Nachsorge bei Krebs und beim Heilungsprozess spielt Sport ebenfalls eine wichtige Rolle.

Ob das nun Yoga ist oder Joggen, Schwimmen, Volleyball oder Hockey, ist egal. Wichtig ist, dass dabei der Spaß nicht zu kurz kommt – und, dass Frau dabei nicht übertreibt. Leistungssport muss nicht sein! Viel wichtiger ist die Lust daran, jede Faser des Körpers zu fühlen, wieder mal tief zu atmen. Die Natur zu erleben und seinen Partner wieder zu entdecken.

Wer sich Körper und Geist widmet, bekommt Lust auf mehr und wird zum Wiederholungstäter. Das zeigen sogar Statistiken: Die Hälfte der Wellnessurlauber, so eine Studie der Hotelkooperation Wellness-Hotels & Resorts und dem Wellnessreise-Veranstalter beauty24, buchen Wellness mehr als einmal im Jahr. Die Studie prognostiziert dem Reisesegment der Wellnessferien im Übrigen ein anhaltendes weiteres Wachstum. Und ein Angebot, das sich den wachsenden Ansprüchen stetig anpasst.

Wellnessurlaub ist meistens kurz, zwei bis drei Übernachtungen buchen die Gäste in Wellnesshotels, Thermen und Wellnessanlagen. Dafür reisen sie gut und gern mal 200 bis 300 Kilometer an. Sie suchen eine besondere Atmosphäre, die zur Entspannung beiträgt, einen Rückzugsort. Sie möchten Kurse zum aktiven Entspannen wie Yoga oder QiGong buchen oder einfach mal gar nichts tun, und das an Orten, an denen sie sich rundum wohlfühlen.

Solche Orte sind Gold wert. Wer einen Ort gefunden hat, wo der Alltag vergessen wird und das Ich in den Vordergrund tritt, bleibt ihm häufig treu und verrät ihn nur an gute Freundinnen weiter. Genießt das Spiel der Sonnenstrahlen im Laub der Bäume, den Zug der Wolken am Himmel! Lobt den Sommer, denn er ist die beste Zeit, um gesund zu werden – oder zu bleiben.