Biometrische Sicherheitstechnik

Oktober 2015 | Wirtschaftswoche | Sicherheit

Biometrische Sicherheitstechnik

Philippeit GmbH ist spezialisiert auf maßgeschneiderte Sicherheitslösungen auf Basis der Handvenenerkennung, der ID-Palm Technologie.

Philippeit GmbH / Unternehmensbeitrag

Diese umfasst einen Infrarotsensorwürfel, einer Softwarelizenz und Hardwarekomponenten wie z.B.: für Access Lösungen, Zeiterfassungssysteme, Werkzeug- oder Schlüsselkästen (erhebliche Reduktion des wirtschaftlichen Verlustes).


„Der Mensch als Schlüssel“: Handvenen-Scanning entspricht praktisch einer Karte, die von Natur aus in der Hand eingebaut und dadurch so gut wie fälschungssicher, hygienisch, zuverlässig und  berührungslos ist. Diese „Karte in der Hand“ ersetzt Key- und Kundenkarten oder kann diese zusätzlich absichern.


Durch die Infrarotscannung der Handinnenfläche oder des Handrückens entsteht ein Bild der Handvenenstruktur. Dabei hebt sich diese, aufgrund des sauerstoffarmen Blutes, vom umliegenden Gewebe ab. Jeder Mensch besitzt in seinen Händen einzigartige Handvenenstrukturen. Diese gewährleisten Manipulationssicherheit, denn eine Authentifizierung ist ausnahmslos beim lebenden Menschen möglich. Durch den Scan wird das individuelle Muster der Handvenen verschlüsselt auf einem Datenträger gespeichert.  


Commend vertreibt und vermarktet weltweit Systeme für Sicherheit und Kommunikation, die höchste Qualitätserwartungen erfüllen: Hard- und Software für Sprach-, Bild- und Datenübertragung, die im Alltag für Informationen und Sicherheit sorgt.


Innovative Sicherheitslösung „Gegensprechanlage“: Zum Thema „Sicherheit mit dem Plus an Kommunikation“ entwickelten die beiden Unternehmen gemeinsam die „Gegensprechanlage in Verbindung mit Handvenentechnologie für den physischen Zutritt“. Mittels dem ID-Palm Sensor erhalten berechtigte Personen Zutritt zu bestimmten Bereichen und Eingängen. Die Commend IP-Sprechstelle informiert über die Berechtigung („Bitte treten Sie ein“).  


Wenn keine Zutrittsberechtigung erfolgt, können unterschiedliche Aktionen ausgelöst werden, wie z.B. ein automatischer Rufaufbau zum Portier oder zur Leitstelle. Automatische Videoaufschaltung sowie Einspielung unterschiedlicher Sprachkonserven werden optional angeboten.  



www.handvenentechnologie.com